Zwei Gastprofessuren für Talente aus der Wirtschaft

Stellenausschreibung: 2 Gastprofessuren für Talente aus der Wirtschaft

Zielsetzungen des Projekts: Das Projekt „Joint Programmes“ (www.jointpro.tu-berlin.de) will Frauen aus Forschungs und Entwicklungsabteilungen von Wirtschaftsunternehmen alternative Karrierewege in der Wissenschaft und intersektorale Karrierephasen ermöglichen. Weiblichen Führungskräften und Talenten aus der Wirtschaft wird die Chance gegeben, im Rahmen eines Sabbaticals an einer der Fakultäten der TU Berlin zu forschen und zu lehren und sich so stärker mit der akademischen Welt zu vernetzen, um perspektivisch den Anteil von Frauen an Hochschulen zu erhöhen.
Die Gastprofessuren können entweder in Vollzeit für 6 Monate oder in Teilzeit (50 %) für bis zu 12 Monate befristet besetzt werden. Der Stellenantritt ist für den 1.4.2017 vorgesehen. Das Entgelt richtet sich nach den an der TUB geltenden Entgeltregelungen für Gastlehrkräfte. Zentrale Frauenbeauftragte Kennziffer: ZUV-411/16 (besetzbar ab 01.04.2017 / für 6 oder 12 Monate / Bewerbungsfristende 26.09.2016)

Aufgabenbeschreibung:

Die/Der künftige Stelleninhaber_in nimmt Aufgaben in der Forschung und Lehre entsprechend ihrem/seinen fachlichen Schwerpunkt wahr. Erwünscht ist, dass die/der Stelleninhaber_in ihre/seine Berufserfahrungen im Rahmen von Karriereveranstaltungen an Nachwuchswissenschaftlerinnen weiter gibt.

Erwartete Qualifikationen:

Erfüllung der Übertragungsvoraussetzungen gem. § 113 i.V.m. § 100 BerlHG (Hochschulstudium; wissenschaftliche Leistungen nachgewiesen durch Promotion oder besondere Befähigung zu künstlerischer Arbeit; mindestens fünfjährige berufliche Praxis, von denen mindestens drei Jahre außerhalb der Hochschule ausgeübt
worden sein müssen). Aktuelle Tätigkeit in einem Wirtschaftsunternehmen sowie Forschungserfahrung. Geplante Forschungsvorhaben und Lehraktivitäten müssen sich fachlich an ein Institut/ einen Lehrstuhl der TU Berlin eingliedern lassen.

Weitere erwünschte Qualifikationen:

Bereitschaft zur Kooperation mit anderen Fachgebieten der Fakultät; Englisch-Kenntnisse; Gender- und Diversity-Kompetenz. Weitere Informationen: zu Bewerbungsvoraussetzungen und Auswahlverfahren entnehmen Sie bitte der Webseite www.jointpro.tu-berlin.de.
Die Technische Universität Berlin strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert deshalb qualifizierte Bewerberinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Aus Kostengründen werden die Bewerbungsunterlagen nicht zurückgesandt.
Bitte reichen Sie nur Kopien ein.
Die Stellenausschreibung ist auch im Internet abrufbar unter http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/menue/jobs/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.